Das Ensemble

Harald Streicher, Klavier

Der Pianist Harald Streicher konzertiert seit vielen Jahren neben einer ausgeprägten Unterrichtstätigkeit mit verschiedenen Kammermusikensembles und Duo-Partnern.
Außerdem gestaltet er regelmäßig Solo-Abende mit immer wieder neuem Repertoire.
Studium und Meisterkurse in den Fächern Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung, sowie ergänzende Studien im Fach Hammerflügel bilden die Grundlage für seine Konzerttätigkeit.
In seiner Freizeit tüftelt der begeisterte CD- und Schallplattensammler gerne an seiner Stereoanlage.

Ulrike Wartenburg, Klarinette

Die in Stuttgart lebende Klarinettistin Ulrike Wartenburg konzertiert neben dem ensemble a monte mit zahlreichen weiteren Kammermusikgruppen. Während ihres USA-Aufenthaltes von 2000 bis 2003 war sie festes Mitglied des Axis-Trios und war regelmäßig in Konzerten mit Musikern des Detroit Symphony Orchestras und des Michigan Opera Theatres zu hören. Einblicke in die Welt des Jazz erhielt die Klarinettistin während dieser Zeit durch George Benson. Bereits während ihrer Studienzeit bei Prof. E. Brunner und Prof. W. Wandel spielte Ulrike Wartenberg bei Live-Mitschnitten und Einspielungen mit dem Saarländischen Rundfunk mit und trat als Bühnenmusikerin am Saarländischen Staatstheater auf. Sie war Dozentin an der Musikhochschule in Saarbrücken.

Melina Elbe-Hegenauer, Flöte

Melina Elbe-Hegenauer studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Prof. Renate Greiss-Armin, am Conservatorium von Amsterdam bei Kersten McCall, sowie ein Jahr an der Sibelius-Akademie in Helsinki bei Mikael Helasvuo. Parallel zur modernen Flöte studierte sie im Nebenfach Traversflöte bei Heike Nicodemus und Marten Root. Als freischaffende Flötistin gastiert sie regelmäßig in Orchestern wie der Philharmonie Baden-Baden, dem Münchner Rundfunkorchester, den Nürnberger Symphonikern, dem Ensemble Resonanz oder der Badischen Philharmonie Pforzheim und widmet sich der Kammermusik in verschiedenen Ensembles. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie als Instrumentallehrerin, sowie als Musikvermittlerin im Toccarion, der großen Kinder-Musik-Welt im Festspielhaus Baden-Baden. In ihrer Freizeit stöbert sie leidenschaftlich gern in Zeitschriften für Gartengestaltung.

Christof Baumbusch, Fagott

Christof Baumbusch wurde in Pforzheim geboren. Er studierte an den Musikhochschulen Trossingen, Karlsruhe und Münster. Bevor er 1993 Mitglied der Stuttgarter Philharmoniker wurde, war er am Theater Osnabrück angestellt.
Christof Baumbusch war 1988 Stipendiat beim Richard-Wagner-Verband. 1989 war er Mitglied beim Schleswig-Holstein-Festival Orchester. Neben seinen derzeitigen Lehrtätigkeiten gilt sein Engagement auch kammermusikalischen Aktivitäten. Er ist zudem Mitglied im Ensemble Kontraste Nürnberg.
Ein großes Interesse liegt Ihm auch an dem Spiel der historischen Instrumente seiner Gattung, dem Dulzian, dem Barock- und dem klassischen Fagott. Entspannung findet er sehr gerne auf dem Rad oder dem Tretroller und wenn es flotter sein soll auch auf dem Motorrad.

Irene Göser-Streicher, Oboe

Irene Göser-Streicher ist seit dem Abschluss ihres Orchester- und Aufbaustudiums 1997 an den Hochschulen Trossingen und Würzburg, sowie nach Aushilfstätigkeiten in verschiedenen Orchestern, als vielfältige freischaffende Solistin, Kammer- und Orchestermusikerin tätig.
Ihren Schwerpunkt legt sie auf die Kammermusik, pflegt diese Spielkultur aber stets auch als Solistin oder Orchestermusikerin einzusetzen. Sie ist Gründungsmitglied der seit 2001 im süddt. Raum konzertierenden Camerata viva Tübingen und Mitglied zahlreicher, verschieden besetzter  Kammermusikensembles. Sie absolvierte ein Musik- und Kunstgeschichtsstudium und ist Dozentin an der Tübinger Musikschule. In ihrer Freizeit zeichnet und aquarelliert sie gerne und setzt sich für den Schutz von Wildbienen ein.

Lorenz Pasdzierny, Horn

Lorenz Pasdzierny ist stellvertretender Solo-Hornist bei der Badischen Philharmonie Pforzheim und war zuvor in gleicher Position bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen tätig. Konzertreisen führten ihn u. a. in die Schweiz, nach Japan, Italien und Österreich. Neben seiner Tätigkeit in verschiedenen Sinfonie- und Kammerorchestern war er auch als Hornist im Stuttgarter SI-Centrum in zahlreichen Musicals wie “Cats”, “Das Phantom der Oper” oder „Tanz der Vampiere“ zu hören. Seine Ausbildung erhielt er bei Prof. Radovan Vlatkovic an der Stuttgarter Musikhochschule, wo er seine liebe zur Kammermusik entdeckte